weiter zur Website von Sedcard-Service und Modelfotografie Ralph Bauhaus

 

 




Du willst Model werden?

Fotomodell vorher   Fotomodel nachher  
vorher
nachher
RTL-II-Reportage
Fotos von Ralph Bauhaus für die "Express-Aktion": "Express macht Dich zum Star"


Auf der Website von cardpromotion.com findest Du alles, was Du wissen musst, um einen erfolgreichen Einstieg als Fotomodel zu bekommen.

Modelfotograf Ralph Bauhaus bietet seit vielen Jahren Fotoshootings und die Erstellung von Sedcards an. Er weiß, worauf eine Modelagentur / Castingagentur Wert legt, um festzulegen, wer in die Modelkartei kommt. Der Fotograf bringt zudem eigene Erfahrungen als Fotomodel und Jurymitglied von Modelwettbewerben mit. Auf der Website von cardpromotion.com findest Du viele Modelfotos und Sedcard-Beispiele. Seine Referenzen der Fotomodel- und Modelbranche sprechen für sich. Er hat vielen Models den Einstieg in die Fotomodel- und Modelbranche ermöglicht. Seine Kunden (Männer und Frauen) kommen aus ganz Deutschland, zum Beispiel aus Düsseldorf, Essen, Dortmund, Hamburg, Köln, Berlin, München, Frankfurt usw.



Allgemeine Informationen zu sed cards und zur Modelfotografie

Beispiel  sedcard eines Fotomodels - Erstellung, Gestaltung und DruckEin Fotomodel benötigt eine sed card um sich bei einer professionellen Model Agency zu bewerben. Zur Erstellung einer geeigneten sed card ist es notwendig, geeignetes Bildmaterial von einem Fotografen, welcher auf Model-Fotografie spezialisiert ist, machen zu lassen. Diese Art der Produktion für die eigene sed card nennt man auch einen Test beziehungsweise einen Modeltest.

Die Sed card wird fälschlicherweise auch gelegentlich mit "t" geschrieben (set card) oder aber auch zusammenhängend (sedcard, setcard).

Die Fotos für das Modeln sollten nicht ausschließlich im Fotostudio gemacht werden. Stimmungsvoller sind outdoor-fotoshootings, wo Fotos welche auf diversen Locations gemacht wurden. fast jeder Modelstarter, stellt sich die Frage, ob es sinnvoll ist, sich mit Privatfotos oder mit professionellen Bildern bei einer Modelagentur zu bewerben.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass eine Model-Agentur aufgrund ihrer großen Modelkartei sich nicht gerne die Mühe macht, das angehende Fotomodell zu beraten, zu fördern, eventuell einen Modeltest und eine sed card vorzufinanzieren. Es ist eher die Ausnahme das man sich wirklich um das vorrankommen eines Newcomers kümmert. Selbst bei Aufnahme in die Modelkartei der Agentur ist man dann meist eine Karteileiche. Nichts passiert und kostbare Zeit vergeht.

Anfänger zu fördern ist mit viel Arbeit verbunden und oft eine undankbare Aufgabe für die Agency. Oft ist es so, dass,sobald das Model im Geschäft ist, es die Agentur verlässt und die Arbeit für die Agentur umsonst war. Die Chancen als Model in einer Model- oder Castingagentur unterzukommen, ist auf jeden Fall wesentlich größer mit geeignetem Bildmaterial. Noch größer ist die Chance dann auch, tatsächlich Jobs zu bekommen, wenn geeignetes Bildmaterial vorhanden ist. In der Regel bekommt der Kunde nur die Bilder zu sehen und danach entscheidet er. Logischerweise wird er sich kaum für die Privatbilder oder mäßige Profibilder bei der Vergabe eines gut dotierten Modeljobs entscheiden.

Fotomodell vorher
vorher
 
Fotomodel nachher
   
nachher
Fotos von Ralph Bauhaus für die "Express-Aktion": "Express macht Dich zum Star"

Ein Modelcasting ist eine Art Vorstellungsgespräch für Fotomodelle bei welcher die die Fotomodelle begutachtet und für eventuelle Modeljobs ausgesucht werden. Allerdings gibt es auch Agenturen, welche gezielt Fotomodelle suchen. Diese Aufgabe übernimmt meist ein Modelscout. Er schlägt talentierte Nachwuchsmodelle der Modelagency vor. Wenn sie für das Mordel geeignet sind, finanzieren manchen Agenturen (jede 20. vielleicht) eine sed card vor. Die Modelle bekommen dann eine komplette sed card von Fotografen die mit der Modelagentur zusammenarbeiten.

Auf den ersten Blick hat das den Vorteil, dass der talentierte Anfänger nicht selbst die Auslagen hat. Allerdings erkauft sich der Starter diese Vorleistung der Agentur mit vielen erst einmal nicht offensichtlichen Nachteilen. Willst du mehr Wissen? Unverbindliche Beratung bekommst Du telefonisch unter 02871 32480.

Es ist nicht der richtiger Weg, den erstbesten für die Modelfotos zu engagieren, den man im Internet unter "Fotograf", "photograph" oder "Fotostudio" gefunden hat, denn die Modelfotografie ist eine Spezialdisziplin, die nur von wenigen beherrscht wird. Letztendlich entscheidet die Fotographie darüber, ob man Model werden kann oder erfolglos bleibt.

Gute Model-Fotografie ist selten. Vielleicht gibt es in Deutschland gerade mal 10 Modelfotografen, die in der Lage sind zu einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis geeignete Modelbilder bei einem Fotoshooting zu erstellen.

An der Model sed card darf nicht gespart werden. Die Karte muss von Anfang an so gut sein, dass man sich auf Augenhöhe mit den setcards der Profimodels befindet. Als Modelfotograf bin ich darauf spezialisiert, Fotomodelle und Anfänger so abzulichten, dass die sed card Bilder dem Model den gewünschten Erfolg bringen und das sich die Investition für die High Class Modelbilder schnell über gute Modeljobs amortisieren.

Wie teuer ist eine sedcard?

Sonderangebote oder extrem niedrige Preise rechnen sich in der Regel nicht, da häufig die Qualität nicht ausreicht, um erfolgreich bei einer Bewerbung als Fotomodel zu sein. Wichtig neben den Bildern sind Qualität und Layout der Proficard. Ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis findest du hier unter cardpromotion.com

Selbst professionelle Fotomodelle haben das Problem, geeignetes Fotomaterial für ihre Modelkarte zu bekommen. Viele Bilder, welche für Werbezwecke gemacht werden, eignen nicht unbedingt, um das Model von seiner besten Seite zu präsentieren. Diese Bilder finden zwar Aufnahme im Modelbuch sind aber nicht unbedingt geeignet um auf einer base set card präsentiert zu werden.

Profimodelle investieren viel Zeit und Geld um ihre Karte optimal zu gestalten, einfach weil es sich rechnet. Bei einer durchschnittlichen Tagesgage von 800-1000 € überlässt ein Modelprofi nichts dem Zufall. Das ist der Grund, warum so viele Profimodelle und Topmodelle zu Ralph Bauhaus kommen. Oft reisen sie viele hundert Kilometer an, um fotografiert zu werden. Dieser Modelservice (Design, Gestaltung und Druck) wird von darauf spezialisierten Modefotografen und sed card Druckern / Druckerei übernommen. Das Modeltalent hat so eine größere Chance, sich am Markt durchzusetzen und gut bezahlte Modeljobs zu bekommen. Profis überlassen Erfolg nicht dem Zufall.

Modeln ist nicht einfach und man muss sich Talent aneignen, vor der Kamera wechselnd geeignete Fotoposen darzustellen. Das Posing sollte man sich anhand von Quellenstudien in Modekatalogen und Zeitschriften vor dem ersten Modelauftrag aneignen.

Hier findest Du weitere Informationen zum sed-card-service und Fotografen.

Alle von Ralph Bauhaus fotografierten Fotomodelle werden auch in einer seiner Modelagenturen aufgenommen.

Weiter zur Website von Greens-Modelagentur

Modelagentur in Frankfurt


Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. copyright: Modelshooter Ralph Bauhaus, Bocholt